Gefunden bei LoveGreen. Wir retten die Welt. Jeder ein bisschen.

Seit über 25 Jahren setzt sich die US-amerikanische Conservation International Foundation für den Umweltschutz ein. Für die aktuelle Kampagne “Nature is Speaking” engagieren sich prominente Schauspieler wie Harrison Ford, Penélope Cruz, Robert Redford oder Julia Roberts, indem sie eindrucksvolle Texte in bildstarken Filmen vortragen. Julia Roberts wird so zur Stimme von Mutter Natur.

Auf der Seite von Conservation International Foundation finden sich weitere Filme der Kampagne. Eine Auswahl sehen Sie hier:

 

 

 

Umrundung der Welt im Solarflugzeug

Bertrand Piccard.
Ein Macher. Beim Energy Award persönlich getroffen. Beeindruckende Rede. Polarisierender und inspirierender Pionier. Klasse Film.
Die komplexen Zusammenhänge, die er verständlich aufzeigt, sind elementar, wenn es um ein generelles Umdenken in Bezug auf Energie, Energieeffizienz und Mobilität geht. Zudem hat er verstanden, mit aufseheneregenden Projekten medienwirksam auf sich und das Thema, dass er vermitteln möchte, aufmerksam zu machen. Erfolgreich. Thanks for pioneering spirit.
Read more

Kampagnen Erfolg – LEGO ohne Shell

Seit mehr als 50 Jahren kooperiert Shell mit LEGO. Damit Kinder einen guten Eindruck vom Erdöl-Konzern bekommen, gibt es spezielle Bausätze und andere LEGO-Teile mit dem Shell-Logo. Dagegen hat Greenpeace mit einer internationalen Kampagne protestiert. Mit Erfolg. Ende 2014 hat LEGO angekündigt, die Kooperation in Zukunft nicht mehr fortzusetzen.

BEE-Neujahrsempfang 2015

Traditioneller Neujahrsempfang vom Bundesverband Erneuerbare Energie mit rund 1.300 Gästen im Maritim proArte Hotel in Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel würdigt in ihrer Festrede die Leistungen der Erneuerbaren-Branche und DB-Chef Rüdiger Grube fordert Incentivierungen für die Treiber der Erneuerbaren Energien. Mediale Begleitung, gesamte Organisation und Filmerstellung für den größten Branchentreff der Erneuerbaren Energien seit 9 Jahren: CYMAGE MEDIA.
Read more

FOSSILE SCHWEIZ / Warum wie die Abhängigkeit von Erdöl und Erdgas reduzieren müssen

Bild 2

 
Eine Studie des Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER, Basel) im Auftrag der Schweizerischen Energie-Stiftung (SES, Zürich).
Dr. Phil. Daniele Ganser

Wir verbrennen heute Erdöl und Erdgas in derart grossen Mengen, dass wir völlig den Überblick verloren haben und uns die Volumen auch nicht mehr vorstellen können: Der summierte globale Verbrauch aller Länder beträgt 90 Millionen Fass Erdöl jeden Tag sowie täglich 9 Milliarden Kubikmeter Erdgas. Wir heizen das Klima auf, plündern die Ressourcen unserer Enkel und führen wieder Krieg um Öl und Gas. Dies ist weder klug noch nachhaltig.
Read more

Jeremy Rifkin / Soziologe, Ökonom, Publizist, Gründer Foundation on Economic Trends / Wegbereiter in ein neues Zeitalter

2013 Speaker bei den Energy Awards. Deutliche Kritik an der deutschen Politik, bzw. Politik allgemein. Er hat zu mehr Verantwortung aufgerufen, insbesondere in Bezug auf Energiethemen / Biosphäre. Weckruf Klimawandel. Null-Grenzkosten. Sharing Economy. Das Ende der Arbeit. 3. Sektor. Social Entrepreneur. Visionär oder Utopist..? Denkanstöße, die wichtig sind und viele hören ihm auch zu – sogar die Bundesregierung. Es könnten noch mehr sein.. Hoffnungsvoller Perspektivwechsel..!
Read more

KenFM im Gespräch mit Dr. Daniele Ganser

Dr. Daniele Ganser gehört zu den namhaftesten Historikern im deutschsprachigen Raum. Sein Buch „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung” wurde 2005 veröffentlicht und in zehn Sprachen übersetzt. Es gilt als das Standardwerk zum Thema staatlich organisierter Terror. Diese Publikation machte ihn international bekannt.

Read more

Die Rechnung – Kurzfilm – Germanwatch

Schon ein bisschen älter; aber an Aktualität nichts verloren.. In dem vierminütigen Beitrag von Peter Wedel steht der CO2-intensive Lebensstil eines Großstädters (gespielt von Benno Fürmann) im Gegensatz zu den vom Klimawandel am stärksten betroffenen Menschen in Entwicklungsländern. Der Kurzfilm lief bereits erfolgreich bei den Viral Video Awards und der Jahrestagung des Rates für Nachhaltige Entwicklung in Berlin.
Weitere Infos zum Thema: www.germanwatch.org

Elektromobilität: Revolution der Automobilindustrie von Lars Thomsen

Zukunfts- und Trendforscher Lars Thomsen

Die Popcorn-Revolution. Einfach nur ein extrem guter Vortrag..! Mehr davon und die Welt fährt vielleicht doch noch in die richtige Richtung. Er zeigt Gesamtzusammenhänge auf, die vielen so nicht klar sind und adressiert Handlungsaufforderungen an Politik und Industrie. Seine Tipping-Points sollten einigen zu denken geben.. Das passt zu meiner Haltung in Bezug auf Wertschöpfungserhalt und damit verbundenem Wohlstand in Deutschland und Europa.

Buchtipp: Europa im Erdölrausch

Bild 2

Titel: Europa im Erdölrausch
Untertitel: Die Folgen einer gefährlichen Abhängigkeit
Autor: Dr. Daniele Ganser
Erscheinungsdatum: September 2012
Erschienen bei: Orell Füssli

Daniele Ganser, Peak-Oil-Experte und Friedensforscher, legt die erste Gesamtdarstellung zu Europas Erdöl-Abhängigkeit vor. Er schildert den Beginn der Erdölindustrie, das durch billige Energie angetriebene Wirtschaftswachstum, die Erdölkrisen der 1970er-Jahre und die Hintergründe des andauernden, blutigen Kampfs ums Erdöl bis hin zu den jüngsten Kriegen im Irak und in Libyen. Absoluten Neuigkeitswert hat Gansers Nachweis, dass beim konventionellen Erdöl weltweit bereits 2005 das Fördermaximum erreicht wurde. Für heiße Diskussionen werden auch seine Szenarien zur energiepolitischen Zukunft sorgen: Spitzt sich der globale Kampf ums Erdöl zu? Gelingt den Europäern die Wende hin zu 100 Prozent Erneuerbaren Energien?
Am 20. September 2012 wurde beim Orell Füssli Verlag das Buch “Europa im Erdölrausch” auf deutsch publiziert. 88 Millionen Fässer Erdöl werden weltweit täglich verbraucht. Das sind 44 Supertanker. Woher kommt das Öl? Wie hat es die europäische Geschichte in den letzten 150 Jahren beeinflusst? Und vor allem: Warum geht es uns jetzt aus?

amazon_button

Earthbook: Die Erde geht online

Was würde wohl die Erde auf ihrem Profil über uns Menschen posten, wenn sie könnte? Das Earthbook zeigt im Zeitraffer, wie die Erde eine virtuelle Beziehung zum Menschen aufbaut – und wirft bald die Frage auf, ob sie überhaupt mit einer Spezies „befreundet” sein will, die ihre natürlichen Ressourcen ausbeutet.

Do The Math – Bill McKibben

Do The Math – English subtitles from 350.org on Vimeo.

Sein Film “Do the Math” ist einfach klasse. Emotional anspruchsvoll, professionell und informativ. Davon sollte es viel mehr geben, bzw. gibt es ja, aber keiner weiss davon.. Das können wir ändern..! Eine authentische Person, die eine wichtige Aufklärungsarbeit macht.

Plastik: Der Fluch der Meere

Vor einigen Jahren entdeckte man weit draußen im nordpazifischen Ozean eine kreiselnde Strömung mit etwa 100 Millionen Tonnen Plastikmüll. Das Phänomen fand sich auch im Nordatlantik. Inzwischen vermuten Strömungsforscher einen Müllstrudel auch südlich des Äquators.
Die Dokumentation begleitet ein Expeditionsteam um den Umweltaktivisten Marcus Eriksen. Er will den Südpazifik durchqueren, um den bisher nicht eindeutig nachgewiesenen Müllstrudel auf der Südhalbkugel zu finden. Irgendwo zwischen Osterinsel und chilenischem Festland soll er sich befinden. Aber wie muss man sich so eine riesige Ansammlung von Abfällen vorstellen? Und was würde es bedeuten, wenn Eriksen fündig würde?

Dr. Hermann Scheer / Politiker, † 2010

Grosses hervorzuhebendes Engagement für Erneuerbare Energien. Ein großer Verlust für die EE-Branche. Eine Vielzahl Videos waren inspirierende Quelle eigener Meinungsbildung. Er hat offen, ehrlich, nachvollziehbar, transparent und hörbar die Wahrheit ausgesprochen und den Erneuerbaren damit einen großen Dienst erwiesen.
Ganz klar ein Held.
Read more

Trailer: Al Gore / An Inconvenient Truth, 2006 / Eine unbequeme Wahrheit

Kinomäßiger genialer Film, der viele Zuschauer in USA und Europa erreicht hat. Für mich persönlich sehr wichtig, da es einem einen gewissen Rückenwind gegeben hat. Die eigene Meinung / Haltung wurde auf diese Weise “gefestigt” und die Relevanz der Thematik rückte in einen größeren gesellschaftlichen Mittelpunkt. Insbesondere den auch heute noch nervenden, kontroversen Klimaskeptiker muss solch sichtbares Engagement entgegengebracht werden. Auch deshalb war der hochwertig produzierte Film so wichtig. Ein Held, der sich nachvollziehbar und authentisch nicht erst seit gestern für Erneuerbare engagiert und sehr früh bereits auf Klimafolgen aufmerksam gemacht hat.

KONTAKT